Informationstresen

Personenführungsanlagen für Hörgeschädigte

Personen­führung­sanlagen sind mobile Funk-Übertragungs­anlagen, die aus einem Sender und einer beliebigen Zahl von Empfängern bestehen. Wichtig ist eine hohe Übertragungs­qualität bei großer Reichweite. Die Kopplung an Hörgeräte und CI-Sprach­prozessoren erfolgt komfortabel über eine induktive Hals­ringschleife. Direkter Anschluss an die Hörgeräte ist genauso möglich wie die Verwendung eines Kopfhörers. Die Übertragung kann entweder analog (FM) oder digital erfolgen. Aktuelle Anlagen, wie das Beyerdynimic Unite System bieten die Möglichkeit, mehrere aktive Mikrofone gleichzeitig zu nutzen, oder sogar Empfänger mit Sendefunktion für Zuhörerfragen zu verwenden. Das Mikrofon des Hauptredners muss also nicht mehr herumgereicht werden.

read more ...

Summing up

Beyerdynamics Unite System Unite System

Digitale Übertragung in höchster Qualität mit mehreren Mikrofonen

Das Beyerdynamic Unite System überträgt die Sprache digital im DECT-Frequenz­bereich. Durch die digitale Über­tragung ist glasklare Qualität ohne störendes Rauschen gewährleistet. Die Über­tragung erfolgt ver­schlüsselt. Durch die zukunfts­sichere DECT-­Übertragung ist ein Frequenz­management auch bei mehreren Unite Anlagen nicht not­wendig.

Roger System Phonak Roger System

Sprachgesteuerte Mikrofone

Das Phonak Roger System für die Schule ist mit preis­günstigen Guide-U Empfängern auch als Personen­führungs­anlage sehr gut zu verwenden. Für hörgeschädigte Besucher ist der Roger MyLink mit seiner induktiven Hals­ring­schleife optimal geeignet. Durch die Sprach­steuerung der Mikrofone sind fast beliebig viele Mikrofone in das System integrierbar.

→ read more ...

Summing up